GRIECHENLAND

Wellen-am-StrandKreta, Mirtos, am Strand bei einem Ausflug als ich kaum laufen konnte

Meine Freundin fuhr mich mit dem Auto an einen meiner Lieblingsorte zum relaxen. Ich konnte kaum laufen und bewegte mich im Zeitlupentempo vorwärts, doch der Blick auf das Meer ließ meine Seele aufatmen.

Katzen-auf-dem-Muelleimer

Kreta, Mirtos, Katzen suchen nach Nahrung

Auf der Straße Richtung Café kamen wir an diesen Mülltonnen vorbei. Ich war froh, dass die Katzen Nahrung fanden für diesen Tag.

 Stuhl-und-großer-BlechkanisterIm Dorf Prina auf Kreta beim Raki brennen

Ich durfte es einmal miterleben wie in einem kleinen Dorf Raki, ein Tresterschnaps,  gebrannt worden ist. Das ganze Dorf war auf den Beinen und alle haben draußen gesessen, etwas zu essen mitgebracht, haben Musik gespielt und gesungen. Einige Männer begannen zu tanzen und es wird immer ein unvergessliches Erlebnis für mich bleiben.

Granataepfel

Granatäpfel Am Wegesrand im Dorf Prina 

Am schönsten ist es wenn man die Granatäpfel frisch vom Baum ernten kann und sie dann mühevoll schält. Doch es lohnt sich! Granatapfelkerne sind sehr gesund und schmecken herrlich am Ende des Sommers!

 

Olivenbaum

Olivenbaum im Dorf bei einem Spaziergang

Das wertvolle Öl hängt hier noch in kleinen Früchten an den Bäumen. In einem sehr aufwendigen Verfahren werden diese kleinen Früchte dann ab Dezember geerntet und zu einem goldenen Öl gepresst.

 

Kirche

Kleine Kirche im Dorf Prina / Präfektur Lassithi

Durch die kleinen Wege des Dorfes entlang kommt man an diese kleine Kirche, in der die Welt stehen zu bleiben scheint, wenn man im Inneren einen Moment verweilt. Dann sind alle Probleme weit weg.

 

Kreta

Meine griechische Mama hat gekocht

Wenn man nach einem langen Tag nach „Hause“ kommt zu meiner griechischen Mama dann hat man alle Köstlichkeiten der Kretischen Küche auf dem Tisch.

 

Kreta_Cover

Golden Beach auf Kreta

Am Ende der Saison kann man hier wunderbar die Seele baumeln lassen und viele Gedanken vergessen die man an diesen Ort von zu Hause mitgebracht hat. Man kann sie auf einen Stein schreiben und im Meer für immer versenken. 

 

Essen-in-Taverne-mit-Blick-auf-Insel

Kreta, Plaka, Essen in meiner Lieblingstaverne mit Blick auf Spinalonga

Wenn ich an einem Ort auf Kreta zum Essen gehe, dann ist es oft diese Taverne am Meer in der man einen herrlichen Ausblick auf die Insel Spinalonga hat. Das Essen ist frisch, die Leute sind nett und ich kann mich hier jedes Mal mit Freunden treffen. Gemeinsam Essen, trinken, lachen,  die Vergangenheit ruhen lassen und glücklich sein!

 

Kreta-Plaka

Kreta, Plaka, am Nachmittag  in meiner Lieblingstaverne mit Blick auf Spinalonga

 

Kirchentuer-mit-Blick-nach-draussen

 Kreta, Pachia Ammos, kleine Kirche am Strand – Agia Photeinis

Das Meer rauscht draußen und die Wellen der Brandung schlagen an den Strand. Doch  wenn ich dann durch diese Tür trete empfängt mich Stille und Geborgenheit. Ich möchte bleiben, zünde Kerzen an und danke Gott für mein Leben!

 

Glas-Wein-und-Tomaten

Kreta, Pachia Ammos, in einer Taverne am Meer, Urlaubsfeeling pur

Nach dem Besuch der kleinen Kirche am Strand kehre ich ein in dieser kleinen Taverne am Strand ein und schaue stundenlang auf das Meer.

 

Kreta2012

 Kreta, Agios Nicolaos, mein Lieblingscafe am Marinahafen

In meinem Lieblingscafe am Marinahafen kann ich viele Stunden einfach nur dasitzen, mit Freunden reden, die leckere handgemachte Pizza oder das frische Olivenbrot aus dem Ofen mit einem Glas Retsina genießen. Hier kann ich meine Energie auftanken, weil es für mich ein besonderer Ort ist. 

 

Kreta_Im-Dorf-Prina-auf-dem-Weg-zur-griechischen-Oma

 Kreta, Im Dorf Prina auf dem Weg zur griechischen Oma

Ich mag es durch das Dorf zu gehen um viele kleine Dinge zu entdecken. Den Blick für das Wesentliche haben wir leider in unserer Welt schon fast verloren. Anhalten um mit den netten Omis vom Dorf einen kleinen Plausch zu halten und immer schenken sie mir eine Orange, eine Zitrone oder ein Gewürz aus ihrem Garten. Wenn ich dann bei meiner griech. Oma ankomme sind meine Hände immer voll beladen.  

 

Granataepfel2

Kreta, im Garten meiner griech. Mama Sofia. Granatapfelbaum im Oktober

Die Granatäpfel frisch vom Baum zu ernten ist immer anstrengend  sie dann aber zu genießen ist herrlich!

 

 Suessigkeiten-im-Schaufenster

Suessigkeiten-im-Schaufenster2

Süßigkeiten in meinem Lieblingscafe in Thessaloniki

Wenn ich vor diesem Schaufenster stehe fühle ich mich wie im Schlaraffenland. Ich  freue mich und lasse mir ein Stück  auf der Zunge zergehen, an meine Waage daheim denke ich dabei nicht, die ist weit weg.

 

Thessaloniki-von-oben

Spaziergang auf den Berg in Thessaloniki 

Von hier aus hat man einen phantastischen Blick auf ganz Thessaloniki. Meine Lieblingsstadt am Meer, die ich oftmals vermisse. Im Krankenhaus habe ich oft die Augen geschlossen und geträumt von diesem Blick und mir geschworen dass ich eines Tages  zurück kehre!

 

Thessaloniki2 Thessaloniki3

In meinem Lieblingsrestaurant Ahinos/ Seeigel- traumhafte Salate!

Gutes Essen genießen, mit Freunden sitzen und über den Alltag diskutieren, das war traumhaft. Auf Grund der Krise hat das wunderschöne kleine Lokal leider schließen müssen. Doch ich denke an die Tage als ich dort sitzen durfte, denn sie sind unvergessen!

 

Thessaloniki4

Spaziergang an der Promenade von Thessaloniki – oh, Du schöne Stadt am Meer!

Ich bin diesen Weg gelaufen und einmal bin ich mit der Kutsche gefahren, mit 2 weißen Pferden davor und einem charmanten Griechen an meiner Seite. Es war mein 40. Geburtstag und ich bin unendlich dankbar für diesen geschenkten Tag.

 

Cafe-in-Thessaloniki

Mein Lieblingscafe in Thessaloniki- Kaffeetrinken am Morgen

Morgens wenn die Stadt noch schläft, nur wenige Menschen unterwegs sind, dann kann man am Hauptplatz in Thessaloniki den Morgen genießen mit einem frischen Kaffee und viel Ruhe, es spüren im Inneren des Körpers. Einfach einmal nichts zu tun. Das Leben laufen lassen. 

 

Thessaloniki5

Thessaloniki – Kirche Agia Sofia

Die imposante Agia Sofia Kirche in der Mitte der Stadt beherbergt viele schöne Ikonen und man kann Kerzen anzünden und auf den schmalen Holzbänken sitzen und einen Augenblick beten für das wunderbare Leben was einem geschenkt worden ist. 

 

Einkaufswagen-Thessaloniki

Thessaloniki, vor einem Kiosk

Alltag in der Stadt. Die Zeitungen melden das Neueste vom Tage. 

 

Thessaloniki6

Fahrt zu einem Kloster in den Bergen

Meine Freundin hatte mich mitgenommen an einen ganz besonderen Ort. Ein Kloster auf einem Berg gelegen. Der Herbst zog schon langsam in das Land und es waren viele mystische Augenblicke.

 

Thessaloniki-Schild

Angekommen auf meiner Reise ins Unbekannte

Obwohl ich noch nie dort gewesen war fühlte ich mich hier zu Hause. Es kam mir alles so bekannt vor. Ich hatte Dejá vú Erlebnisse an mehreren Punkten meiner Reise. 

 

Thessaloniki7

Thessaloniki, Electra Palace Hotel am Abend, ein Traum hier zu wohnen….wenn auch nur für 2 Nächte……..

Diese Hotel am Hauptplatz gelegen ist ein wunderschöner Ort um einmal Luxus zu genießen. Der Ausblick auf das Meer und den gegenüberliegenden Berg Olymp laden zum Träumen ein.



Eine Antwort zu “GRIECHENLAND”

  1. Uta sagt:

    Herzlichen Dank für den bezaubernden Bericht mit den wunderhübschen Fotos. Habe auch so schöne Erinnerungen an Thessaloniki mit meiner Familie von 1994 und den Ausflug zu den atemberaubenden Meteora-Felsen mit den Klöstern. Vielleicht können wir diesen Sommer wiederkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Veröffentlichung im „aktiv!“
News
Artikel in der aktuellen Ausgabe der „Tina“
MAROKKO